+49-(0)2582-7550 +49-(0)2582-7887 Schlagzeilen / RSS-Feeds

März 2009

Mini-Pager als "Info-Uhr" am Handgelenk
Firmenmitteilung | Produkte

tl_files/funk-ruf/images/produkte/empfaenger/artikel/MP-U3_Service3.jpg

Mit der Info-Uhr werden Service-Mitarbeiter über Funk diskret und gezielt über alle relevanten Ereignisse aktuell informiert gehalten.

Vorteilhafter Einsatz z.B. in Gastronomie und Hotellerie, für Security-Personal in Objekten, für Servicekräfte in Pflegebereichen, für Kunden-Service in Großmärkten und Baumärkten sowie für technische Dienste in Objekten.

 

 

 

mehr...

März 2009

Perfekter Service dank Info-Uhr
Fachpresse berichtet

tl_files/funk-ruf/images/news/gastronomie_report.gif

Wo steckt denn eigentlich die Bedienung? An Tisch 7 wollen die Gäste bezahlen und Tisch 8 hat leere Gläser. Solche Stoßseufzer von Wirten könnten dank der praktischen Info-Uhr von HEILAND ELECTRONIC der Vergangenheit angehören. Damit das Servicepersonal jederzeit erreichbar und auffindbar ist, hat das Unternehmen eine Art "Navi" für Mitarbeiter entwickelt.

"Mit unserer Info-Uhr können Service-Mitarbeiter über Funk diskret (durch Vibration) und gezielt (mit Klartextanzeige) über alle relevanten Ereignisse aktuelle informiert werden, bzw. Aufträge empfangen ", so Geschäftsführer Dr.-Ing. Bernd Heiland. "Die 51g leichte Info-Uhr lässt sich sehr komfortabel tragen und führt zu keinen Beeinträchtigungen. Beide Hände bleiben frei!"

Neben dem uni-direktionalen Pager-System gibt es auch ein bi-direktionales System: Über die beiden Quittier-Tasten kann der Service-Mitarbeiter der rufenden Zentrale sofort zurückmelden, ob er den Auftrag übernehmen kann. Gegebenenfalls kann die Zentrale dann den Auftrag unverzüglich an einen anderen Mitarbeiter senden. "Durch dieses System können alle Aufgaben ohne jeden Zeitverlust erledigt werden", so Bernd Heiland.

Noch einige technische Details zur Info-Uhr: Die eingebaute Akkuzelle liefert ca. 15 Stunden Empfangsbereitschaft; die Aufladung erfolgt über eine Mini-USB-Buchse hinter der seitlich verschiebbaren Abdeckung. Hierüber erfolgen auch die Konfiguration des Pager-Systems und die Aktivierung von branchenspezifischer Software.